Lesetüten und Lesepaten

 

Die Lesetüten

Zum jeweiligen Schuljahresbeginn erhalten alle Erstklässler von der Bürgerstiftung eine Lesetüte, in der sich neben einer Trinkflasche und sonstigen kindgerechten Beigaben auch ein Gutschein für ein geeignetes Buch befindet, der bei den hiesigen Buchhandlungen eingelöst werden kann. Die Initiatorin Christel Mayer sorgt mit dem Lesebär höchstpersönlich dafür, den Kindern das Lesen näher zu bringen und sie für die Welt der Bücher zu interessieren. Erstmals wurden die Kinder dieses Jahr gebeten, auf der Rückseite der Lesetüte ein selbst gemaltes Bild mit abzugeben, das dann in Mosbach ausgestellt werden wird.


 

Die Lesepaten

Was sind Lesepaten?
Die Lesepaten sind eine ehrenamtliche Vereinigung von Menschen, die gerne mit Kindern und Jugendlichen umgehen. Die Lesepaten besuchen Kindergärten und Grundschulen der Region und lesen Schülerinnen und Schülern Geschichten und Erzählungen vor. Mit der Betreuungs- bzw. Lehrkraft werden gemeinsam Ideen entwickelt, wie das Lesen wieder spannend und interessant werden kann. "Die Lesepaten" ist ein Projekt der Bürgerstiftung für die Region Mosbach. Wir übernehmen das Management, halten Kontakt zu den Schulen und koordinieren die Besuche. Damit ist sichergestellt, dass der jeweilige Lesepate willkommen ist.

Warum braucht man "Lesepaten"?
Eine intakte und mündige Gesellschaft braucht auch morgen noch Bürger, die sich umfassend informieren wollen, kreativ und kulturell interessiert sind. Das Lesen mit seiner Stimulierung des Vorstellungsvermögens ist dabei die Schlüsseldisziplin. Lesefähigkeit und die Begeisterung für das Lesen nehmen jedoch immer mehr ab. Nicht nur soziale Einflüsse, auch kulturelle und technische Veränderungen sorgen für sinkende Lese-Begeisterung - mit weitreichenden Folgen. Mit dem Projekt "Die Lesepaten" wollen die Initiatoren aktiv dazu beitragen, das Interesse am Lesen wieder zu wecken. Dabei werden kindgerechte Geschichten eingesetzt, die - auch ohne elterliche Unterstützung - den Spaß und die Neugier für Bücher und Kreativität wecken.

Wie kann man "Lesepate" werden?
Sie lesen gerne vor? Prima - das ist schon der erste Schritt. "Lesepaten" erhalten eine eintägige Ausbildung, in der sie ein zusätzliches Rüstzeug als "Lesepate" erlernen. Nach dieser Schulung werden die neuen Lesepaten in die "Lesepaten-Datei" aufgenommen und erhalten Zugang zu der Lesepatenbibliothek in der Hauptstelle der Volksbank Mosbach.
Wenn eine Einrichtung einen "Lesepaten" sucht, werden wir diese Information an die ausgebildeten Lesepaten weitergeben, so dass dann Termine vereinbart werden können. Für den Start werden die Lesepaten selbstverständlich von unserer Projektleitung begleitet. Je nachdem, wie Sie es wünschen, können Sie mit der Einrichtung auch weitere Termine vereinbaren.

Wie kann ich mich anmelden?
Wenn Sie "Lesepate" werden möchten, wenden Sie sich einfach an uns. Die Kontaktdaten sind unten genannt. Wir nehmen Ihre Daten auf und informieren Sie über den nächsten Schulungstermin, der in der Regel samstags stattfindet. So ist die Lesepatenschaft auch für Berufstätige möglich.

Was kostet mich das?
Die Ausbildung zu "Lesenpaten" wird gesponsert von der Bürgerstiftung für die Region Mosbach. Somit entstehen für Sie keinerlei weitere Kosten.

Ansprechpartner:


Christel Mayer
E-Mail: christel-hartmut.mayer@gmx.de
Telefon: 06263/1468

 

"Die Lesepaten" - Ehrenamt in seiner schönsten Form.